Archiv der Kategorie: Bücher

Dr Megerlomuggo z Italie und d Gschicht vum goldige Oschterei

Bettmümpfeli – Guetnachtgschichtli uf Glarnertüütsch
ISBN 978-3-906064-96-3 in jeder Buchhandlung oder signiert
über http://www.pekkele.ch/le-soleil-pleure-ses-lunes-noires/

(Die Bettmümpfeli können in jedem anderen Dialekt vorgelesen oder erzählt werden.)
Osterferien, Ostern, Ostereier. Wenn  Kinder und Enkelkinder ihr Osternest gefunden und verfuttert haben, in ihrer Spiellust reduziert herummüden, dann ist  die richtige Zeit gekommen, ihnen das Abenteuer zu erzählen, wie der Megerlimuggi nach Italien zog, um dem Osterhasen das goldene Osterei zurückzubringen.

Natürlich kann er das nicht, ohne seinen Freund tun, dem Riesen Gasparone. Zusammen stellen sie sich den Gefahren und Verwirrungen, die vom Zauberer Malposi und seinem Helfer, dem Gespenst Gasparone, ausgehen.
Sicher habt ihr gemerkt, dass der Riese und das Gespenst gleich heissen?
Wenn das nur gut geht…

Hans Bäbler schreibt in seinem Vorwort „zum besseren Verständnis“:
Meine Geschichten wollen die kleinen Zuhörer (da sind die -innen eingeschlossen) in ihre eigene Kinderwelt entführen. In eine Welt, die voller Wünsche ist, in eine Welt, in der alles möglich ist, wenn man nur fest daran glaubt.
Meine Geschichten möchten Spannungen lösen, an das anknüpfen, was die kleinen Zuhörer im Moment besonders beschäftigt. Meine Geschichten möchten aber auch zum Mitgestalten und Miterzählen anregen.
Und so begleitet ein Wunsch diese kleine Sammlung: Dass es mir doch alle Mütter und Väter und Onkel und Tanten gleichtun; sich hinsetzen, Erlebnisse oder Sorgen der kleinen Zuhörer aufnehmen, sie zum Ausgangspunkt ihrer Geschichte machen und … einfach mit Erzählen anfangen.

Hans Bäbler, Glarus, 23. März 1997

Bettmümpfeli Signiertage

Guetnachtgschichtli uf Glarnertüütsch 
Am 22. November 2018, um 19:00 Uhr findet die Buchpremière in der Buchhandlung Wortreich in Glarus statt. Ihr seid alle herzlich eingeladen.
(Blick in das Buch)
Es ist mir bewusst, dass für die Leser*innen aus dem Raum Bern, Glarus nicht um die Ecke liegt. Darum mein Angebot für alle, die an einem Buch fürs Götti/Gottekind, Töchter, Söhne, Enkel interessiert sind: Die Bettmümpfeli können ab sofort bei mir über die Mailadresse pek@pekkele.ch bestellt werden.
(Adresse nicht vergessen und, falls das Buch jemandem gewidmet ist, bitte Vorname und Name dazu schreiben).
Ein signiertes Exemplar wird dir darauf mit Rechnung portofrei zugestellt.

PS: Auch, wenn die Geschichten auf Glarnerdeutsch aufgeschrieben sind, ist es deshalb nicht schwieriger, sie auf Berndeutsch oder in einem anderen Dialekt zu erzählen. Vielleicht braucht es ein paar Sätze zum Eingewöhnen.

Buchpreis CHF 29.-

Bettmümpfeli

Bettmümpfeli

Peter KummerHäns und Schögg Bäbler

BettmümpfeliGuetnachtgschichtli vom Megerlimuggi uff Glarnertüütsch

ISBN: 978-3-906064-96-3
Umfang: 48 Seiten
Format: 21 x 30 cm

Ab sofort vorbestellbar
Lieferbar ab: 24. September 2018

Kategorien: .

CHF 29.00

Megerlimuggi (Hans Bäbler)

Megerlimuggi ist ein Dauerheld, dem man immer rufen kann, der aber oft Ärger mit seinem Freuend Fritzli hat, der immer etwas anstellt und Megerlimuggi muss ihm dann helfen. Zum Glück besitzt er allerlei Zaubersachen: Einen alten Lismer, ein Spiegelei, ein Kästchen mit einem roten und einem grünen Knopf.

Megi und Müüsli (Jakob Bäbler)

Megi und Müüslli sind Bruder und Schwester, die zusammen viel Abentuer bestehen. Wenn Megi keine Lösung hat, findet Müüsli eine. Zusammen sind sie ein unschlagbares Team.

„Bettmümpfeli“ – Guetnachtgschichtli vum Megerlimuggi…

 

…uf Glarnertüütsch

Ein neues Buchprojekt für 2018
«Bettmümpfeli» sind Geschichten der Brüder Hans und Jakob Bäbler
…zum Nacherzählen
…zum Abändern
…als Schokoladenersatz
…zur Fortsetzung
…zum Weiterspinnen

Von Hans Bäbler sind die Geschichten vom
Megerlimuggi
Ein Dauerheld, dem man immer rufen kann, der aber oft Ärger mit seinem Freund Fritzli hat, der immer etwas anstellt, und Megerlimuggi muss ihm dann helfen. Zum Glück besitzt er allerlei Zaubersachen: Einen alten Lismer, ein Spieglein, ein Kästchen mit einem roten und einem grünen Knopf.

Von Jakob Bäbler sind die Geschichten vom
Megi und em Müüsli
Bruder und Schwester, die zusammen viele Abenteuer bestehen. Wenn Megi keine Lösung hat, findet sicher Müüsli eine. Zusammen sind sie ein unschlagbares Team.

Textbeispiele (unkorrigiert)

‚Gelmer‘ in der Warteschlaufe

‚Gelmer‘ in der Warteschlaufe

Nach dem erfolgreichen Crowdfunding vom letzten Frühling, habe ich das Erscheinungsdatum des bibliophilen Gelmer Buches auf Ende Jahr angesetzt. Es zeigt sich inzwischen, dass diese Planung etwas zu euphorisch war. Schon bei der Suche nach Papierlieferanten stiess ich auf finanzielle Hindernisse.  Aber nach intensiven Recherchen fand ich doch einen Papierlieferanten, der mir das gewünschte Büttenpapier zu bezahlbaren Konditionen liefert. Bei der Druckerei wurde es etwas schwieriger. Ein Offsetdrucker ist sich nicht gewohnt, mit handgeschöpftem Papier zu arbeiten. Um die Maschine einzurichten, benötigt er ca. 2’000! Bögen bei einem Preis von ca. CHF 5.-/Bogen. HA! HA! Neue Variante: Doch im Handsatz herstellen. Es wird ja doch irgendwo noch eine Handsetzerei geben? Allenfalls könnte ich den Text selber setzen, wenn ich nur die Schrift finde (Das Papiermuseum in Basel?). Leider ist inzwischen auch ein Handsatz unbezahlbar und eine andere Druckerei, wo ich den Satz selber herstellen könnte, konnte ich nicht finden. Ein Tipp aus Holzschneiderkreisen brachte mich der Lösung näher: Der Text kann in Form eines Clichés hergestellt werden. So kann ich Text und Holzschnitte selber in meinem Atelier drucken. Es ist so auch möglich, erst eine kleinere Auflage zu drucken und später, bei Bedarf, die restlichen Bücher herzustellen.
Das Binden der Bücher werde ich angehen, wenn ich finanziell Zusagen von angefragten Kulturinstitutionen habe. Speditiv und unbürokratisch sagte bereits im Juli die Gemeinde Muri b. Bern einen Betrag zu, den ich nun zur Herstellung des Textsatzes einsetzen werde. Andere Institutionen werden über eine Beteiligung im November/Dezember entscheiden. Sollte von dieser Seite noch eine Unterstützung gesprochen werden, würde ich umgehend mit der Produktion starten. Falls nicht, starte ich 2016 trotzdem, jedoch mit einer reduzierten Auflage von 10 bis 15 Exemplaren. Leider werde ich den Verkaufspreis so nicht bei den angestrebten CHF 85.- halten können. Aber das ist ein anderes Kapitel.

 

 

Geburtstagsgeschenk?

8. April 2015
95.05 % des angestrebten Startkapitals (CHF 2’000.-  2/3 des Büttenpapiers) sind erreicht!
Vielleicht treffen heute noch 4.95 % Zusagen ein?

Damit wären die 100 % erreicht!
Ein wunderbares Geburtstagsgeschenk

Mehr dazu unter www.pekkele.ch/news-verlag

 

Das Projekt ‚Gelmer‘ ist gestartet

Das Buch über ‚Gelmer‚, den Bergbewohner im Grimselgebiet, war von Anfang an als bibliophile Ausgabe mit Originalholzschnitten geplant. Ende 2015 wird es in einer einmaligen Auflage von 50 Exemplaren im Format 30 x 30 cm erscheinen. Dem Buch wird zudem ein mehrfarbiger Originalholzschnitt beiliegen.
Reservationen und Vorbestellungen bis 31. Juli 2015 profitieren von einem Rabatt.

Informationen über Stand und Fortschritt des Projektes findest du unter diesem Link: Gelmerprojekt