Archiv für den Monat: Juni 2018

Wanderung vom 20.6.18 vom Schwarzsee über die Kaiseregg nach Boltigen

Karte mit Fotos

Schöne voralpine Wanderung. Dauer 6  bis 7  Stunden
Länge 16 Km inkl. Abstecher auf die Kaiseregg
Auf-/Abstiege 814 m/1’483 m; min./max. Höhe 816 m/2185 m

Start beim Schwarzsee

Mit Zug und Bus via Freiburg an den Schwarzsee. Die Sesselbahn auf die Riggisalp verkürzt den Aufstieg um ca. 1 Stunde und verschönert die Aussicht zudem mit einem Morgenkaffee.
Ankunftskaffe und Aussicht geniessen ca. 1/2 Stunde.
Anschliessend Aufstieg am Seelein oberhalb der Riggisalp vorbei zur Salzmatt und nach einer Spitzkehre Richtung Kaisereggpass.
Dauer ca. 2 Stunden.

Vom Kaisereggpass geht’s noch ca. 500m weiter hinauf zur Kaiseregg mit einer grandiosen Rundsicht.

Auf dem gleichen Weg geht’s wieder hinunter zum Kaisereggpass.
Dauer inkl. Bewunderung der Rundsicht und Zwischenverpflegung auf dem Gipfel ca. 1 Stunde.

Der Abstieg 400 Höhenmeter auf die Alp Walop sind anfänglich etwas mühsam aber nichts im Vergleich zum Abstieg vom Walopsee durch die Rockschwarteflue nach Chlus. Wanderstöcke können hier die Knie entlasten…

Vom Chlusläger über Schwarzenmatt, Reidenbach zieht sich der Wanderweg angenehm stetig sinkend, aber nicht mehr steil, nach Boltigen zum Bahnhof. Der Dorfladen bei der Abzweigung von der Simmentalstrasse zum Bahnhof enthält alles, was das durstige und überhitzte Wandererherz begehrt (Glace, Rivella, Kaffee, Bier, Nussgipfel etc. etc.)  inkl. Tisch mit Sitzgelegenheit an der Sonne. Diese Rast braucht’s für die letzten 300 Meter zum Bahnhof, wo dann wieder ein Lavazza-Kaffeeautomat mit feinem it. Kaffe das Warten auf den Zug verkürzt.

Dauer des Abstiegs vom Kaisereggpass bis Boltigen Dorfladen ohne Stöcke 3 1/2 Stunden. Mit Stöcken auch.
Erholungszeit im Dorfladen und Restwanderung zum Bahnhof 1/2 Stunde.

Für Eilige:
Die Wanderung ab Riggisalp ist ohne Pausen, via Kaiseregg, bis zum Dorfladen in Boltigen in      4 3/4 Stunden zu machen. Muskelkater (vom Abstieg) am nächsten Tag garantiert.

 

 

 

Eindrücke von der Reise in die Emilia Romagna

7. bis 13. Juni 2018

Start in Bologna mit kulinarisch kulturellem Amoklauf durch die Stadt. Anschliessend Weiterreise über Modena nach Parma. Besuche diverser Wirkungsstätten von Giuseppe Verdi (Geburtshaus, Bauernhaus, Museum).

Käse, Torta fritta, Schinken bis zum Abwinken. Gute Weine und Teigwaren.

Empfehlenswerte Orte zum Skizzieren, zum Sein und Wiederkommen. 🙂